1. Vertragsbedingungen für den Erwerb der Fitness-Trainer B- Lizenz (Fitness First Academy) im Rahmen des Studio Trainer Kurses von Fitness First

 

Vertragsbedingungen für den Erwerb der Fitness-Trainer B- Lizenz (Fitness First Academy) im Rahmen des Personal Trainer Kurses von Fitness First

 

zwischen

 

 

 

der

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a,

60314 Frankfurt am Main

- Fitness First -

 

 

und

 

Ihnen

 

– nachstehend der "Teilnehmer" genannt –

 

für den Ausbildungsclub:                                                       

- nachstehend „Ausbildungsclub“ genannt –

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I. Voraussetzungen für die Erlangung des Zertifikates

1.         Der Teilnehmer erhält die oben genannte Lizenz, wenn und sobald die folgenden Voraussetzungen kumulativ erfüllt sind:

  • Bestehen der online Präsenzzulassungsaufgabe innerhalb der Vertragslaufzeit. Nach Bestehen der Präsenzzulassungsaufgabe kann eine Anmeldung zu einer Präsenzphase erfolgen.
  • Nachweis der Teilnahme an der 3-tägigen Präsenzphase zur Vertiefung der theoretisch erworbenen Kenntnisse und Vorbereitung auf die 1-tägige Prüfung.
  • Teilnahme an der praktischen Prüfung und Bestehen der praktischen Prüfung.
  • Nachweis der 20 Stunden Praxiserfahrung durch Übersendung des entsprechend ausgefüllten und von dem zuständigen PTFM (Personal Training & Fitness Manager, nachfolgend „PTFM“) unterzeichneten Nachweises über die Ableistung der 20 Stunden Praxiserfahrung an ffa@fitnessfirst.de per Mail.
  • Zusendung der bearbeiteten Hausarbeit, d.h. das in den Online Schulungsunterlagen enthaltene Arbeitsbuch mit der darin enthaltenen Hausarbeit (Trainingsplanbeispiele) an ffa@fitnessfirst.de per Mail.
  • Die theoretische und praktische Prüfung erfolgen persönlich an einem Standort von Fitness First. Der Teilnehmer verpflichtet sich, sofern er den Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase nicht wahrnehmen konnte, spätestens einen darauffolgenden Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase wahrzunehmen.

Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder praktische Prüfung nicht bestehen, so hat der Teilnehmer für die Teilnahme an einer neuen Prüfung (theoretische und/oder praktische) jeweils 150,-- EUR zu zahlen, unabhängig davon, ob sich der Teilnehmer innerhalb der in nachfolgender Ziffer X. genannten Vertragslaufzeit befindet oder nicht.

  • Vollständige Zahlung der Gebühr gemäß nachfolgender Ziffer IV.

2.         Das Zertifikat wird dem Teilnehmer von Fitness First per E-Mail zugesandt. Für die Zusendung eines Originals muss der Teilnehmer das Porto in Höhe von 1,45 EUR bezahlen.

II. Leistungen von Fitness First

Um den praktischen Teil in dem Ausbildungsclub absolvieren zu können, stellt Fitness First dem Teilnehmer für diese Zeit jeweils eine Tageskarte aus. Der Teilnehmer darf diese Tageskarte sowie den Zugang zu dem Fitness First Fitnessclub nur nutzen, um den praktischen Teil zu absolvieren bzw. für den praktischen Teil zu trainieren.

III. Schulungsinhalt

1.         Der Teilnehmer hat verschiedene theoretische Module online und/oder im Ausbildungsclub zu absolvieren. Diese beinhalten u.a. die folgenden Themen:

  • Grundlagen der Anatomie
  • Grundlagen der Trainingslehre
  • Trainingsmethodik & Trainingssteuerung
  • Grundlagen der Ernährungs­wissenschaften & Stoffwechselprozesse
  • Beratung & Verkauf

Für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) sind 3 Präsenztage sowie 1 Prüfungstag notwendig.

Fitness First behält sich vor, den Schulungsinhalt jederzeit anzupassen.

2.         Der praktische Teil der Trainerausbildung besteht aus 20 Stunden Hospitation in dem Ausbildungsclub. Die Durchführung des praktischen Teils wird durch den PTFM im Arbeitsbuch abgezeichnet.

3.           Der praktische und theoretische Teil ist innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer X. zu absolvieren.

IV. Gebühr/ Vertragsstrafe

1.           Die Gebühr für die 6-monatige Trainerausbildung zum Erwerb der Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) beträgt

999,-- EUR inkl. jeweils gültiger Umsatzsteuer und ist bei Vertragsschluss fällig und in einer Summe zu leisten.

                                                           (nachfolgend die „Gebühr“)

2.           Für das Trainermanual zahlt der Teilnehmer bei Vertragsschluss eine Gebühr in Höhe von 50,- EUR für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy). Fitness First verzichtet auf diese Gebühr, wenn das Trainermanual nicht zur Verfügung gestellt werden kann.

3.           Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung oder anteilige Rückerstattung der Gebühr für den Fall, dass er die in diesem Vertrag vereinbarten Leistungen nicht durchführt bzw. nicht in Anspruch nimmt und/oder der Erwerb der Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) aus vom Teilnehmer zu vertretenden Gründen nicht erfolgt. Nach Ablauf von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer X. wird der Zugangscode für die FFA Logins deaktiviert und ein Zugang ist nicht mehr möglich.

4.           Sollte der Teilnehmer seine Teilnahme an der Präsenz- und Prüfungsphase nicht spätestens 14 Tage vor Beginn der Präsenz- und Prüfungsphase unter ffa@fitnessfirst.de absagen, hat der Teilnehmer an Fitness First eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 150,-- EUR zu zahlen. Die Vertragsstrafe ist sofort fällig und im Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Weist der Teilnehmer eine gültige Bescheinigung (ärztliches Attest) vor, entfällt die zu zahlende Gebühr.

5.           Die gesetzlichen Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte des Teilnehmers sind ausgeschlossen, sofern sie nicht unstreitig sind oder rechtskräftig festgestellt wurden.

V. Technische Voraussetzungen der Onlineschulung und Nichtbestehen der Hausarbeit und/oder der Prüfung

  1. Der Teilnehmer erhält seine Zugangsdaten in der Regel nach 7 Tagen nach vollständiger Zahlung der Gebühr für den internen Lern- und Arbeitsbereich der Onlineschulung.
  2. Der Teilnehmer hat alle technischen Voraussetzungen der Onlineschulung (z.B. Internetzugang, Vorhandensein einer stabilen Internetverbindung, geeignete Hardware) auf eigene Kosten sicherzustellen.
  3. Sollte der Teilnehmer die Hausarbeit nicht bestehen, so kann er diese nochmals kostenlos wiederholen. Sollte der Teilnehmer die Hausarbeit zweimal nicht bestehen, so kann der Teilnehmer die Hausarbeit ein drittes Mal wiederholen, gegen Zahlung einer Gebühr in Höhe von 50,-- EUR.
  4. Sollte der Teilnehmer nicht innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn die Prüfung erfolgreich absolvieren (entweder gar nicht absolviert oder nicht bestanden), so hat der Teilnehmer die Möglichkeit, auf Antrag und bei Zahlung der hälftigen Kursgebühr in Höhe von 499,-- EUR sich erneut zu einer weiteren 6-monatigen Trainerausbildung für den Erwerb der Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) anzumelden. Nach Eingang dieses Verlängerungsantrages per E-Mail an: ffa@fitnessfirst.de erhält der Teilnehmer einen neuen Zugangscode für die FFA Logins. Nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail ist die Zahlung des Betrages in Höhe von 499,-- EUR sofort fällig und in bar, per EC-Karte oder Kreditkarte in einem Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Nach Zahlung der hälftigen Gebühr wird der Zugang zu der FFA wieder freigeschaltet.

 

VI. Geheimhaltung/ Vertragsstrafe

  1. Die Zugangsdaten für die Schulungsinhalte der FFA auf der FFA-Plattform, die dem Teilnehmer nach Vertragsabschluss zugesendet werden, Passwörter und Nutzungsnamen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
  2. Dem Teilnehmer ist es untersagt, jegliche Inhalte der Onlineschulung zu veröffentlichen und/oder an Dritte weiterzugeben.
  3. Im Falle der unbefugten Weitergabe oder/und der unbefugten Veröffentlichung der Passwörter, Nutzungsnamen, Inhalten der Onlineschulung hat der Teilnehmer eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 5.000,-- EUR für jeden Fall der unbefugten Weitergabe oder/und unbefugten Veröffentlichung an Fitness First zu zahlen. Das Recht zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen bleibt unberührt.

VII. Schutzrechte

  1. Der Teilnehmer hat das Recht, die Inhalte der Schulung für seine persönlichen Zwecke zur Durchführung dieses Vertrages zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Der Teilnehmer darf keine Originale oder Kopien dieser Unterlagen - sei es entgeltlich oder unentgeltlich - an Dritte weitergeben, vermieten, verleihen oder in anderer Form Rechte abtreten.
  2. Die bereitgestellten Inhalte und Unterlagen sind durch Fitness First oder andere Lizenzgeber urheberrechtlich geschützt. Alle dadurch begründeten Rechte, insbesondere das des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung mit Hilfe der EDV oder ihrer Verbreitung in Computernetzen bleiben - auch auszugsweise - den Urhebern und Lizenzinhabern vorbehalten. Der Teilnehmer erhält keinerlei Eigentum oder Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten, Unterlagen und Programmen.

VIII. Haftung

1.           Fitness First ist um die Richtigkeit der an den Teilnehmer übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie um die Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang bemüht, kann diese jedoch nicht garantieren.

2.           Ansprüche des Teilnehmers gegen Fitness First wegen Unrichtigkeit der übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie wegen Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft, technischer Ausfälle oder sonstiger Unzulänglichkeiten sind aus­geschlossen. Von diesem Haftungsausschluss ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens Fitness First beruhen, als auch die Haftung für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten seitens Fitness First beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zum Erreichen des Vertragszwecks erforderlich sind und auf deren Einhaltung der Teilnehmer vertrauen darf.

  1. Der Teilnehmer hat die sich auf seinem Rechner befindenden Daten und Programme abzusichern, um einen Datenverlust oder eine Datenbeschädigung zu vermeiden.

IX. Datenschutzerklärung

  1. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten von der Fitness First Germany GmbH zum Zweck der Marktforschung und zu statistischen Zwecken gespeichert werden. Für die oben genannten Daten sind bei Fitness First Germany GmbH, Hanauer Landstraße 148 a, 60314 Frankfurt am Main zugriffsberechtigt.
  2. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen gegenüber Fitness First  unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.

X. Laufzeit des Vertrages

1.           Vertragsbeginn ist der Abschlusstag, d.h. der Tag, an dem der Vertrag online abgeschlossen wurde (der „Vertragsbeginn“) und wird mit einer Laufzeit von 6 Monaten geschlossen (nachfolgend die „Laufzeit“) und endet danach automatisch ohne dass es einer Kündigung durch eine Partei bedarf.

2.           Das Recht beider Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt unter anderem vor,

  • wenn sich der Teilnehmer grob vertragswidrig in Fitness First Fitnessclubs verhält, Pflichten aus dem Vertrag nicht erfüllt oder das haupt- oder nebenberufliche Anstellungsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und Fitness First außerordentlich gekündigt wurde und damit ein Festhalten am Vertrag für Fitness First unzumutbar ist.
    1. Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder die praktische Prüfung nicht bestehen, so ist Fitness First berechtigt, eine etwaig zwischen dem Teilnehmer und Fitness First bestehende Kooperationsvereinbarung für Personal Training ordentlich zu kündigen.
    2. Jede Kündigung bedarf der Textform.

XI. Schlussbestimmungen

  1. Dieser Vertrag nebst seinen Anlagen regelt den Vertragsgegenstand abschließend. Mündliche Neben­abreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und Er­gänzungen zu diesem Vertrag einschließlich dieser Schriftform­klausel bedürfen der Textform. Dasselbe gilt für sämtliche Erklärungen, die eine Partei nach diesem Vertrag schriftlich oder in Schriftform abzugeben hat.
  2. Ist eine der Bestimmungen des vorliegenden Vertrages unwirksam, so gelten die übrigen Bestimmungen des Vertrages weiter. Entsprechendes gilt, sofern dieser Vertrag eine Lücke aufweist.
  3. Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationaler Abkommen und zwischenstaatlicher Verträge. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit eine Gerichtsstandsvereinbarung zulässig ist, Frankfurt am Main.

 

 

 

XII. Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a

60314 Frankfurt am Main

 

E-Mail: ffa@fitnessfirst.de 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

  • Erklärung

Der Teilnehmer erklärt, dass er darüber belehrt wurde, dass er vor Abgabe seiner Vertragserklärung für den Fall der vorzeitigen Lieferung der digitalen Inhalte auf die Rechtsfolge einer Wertersatzzahlungspflicht im Falle eines Widerrufes seiner Vertragserklärung hingewiesen wurde. Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass Fitness First vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Lieferung der digitalen Inhalte beginnt.

 

  • Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Werbung, der Marktforschung und zu statistischen Zwecken von der Fitness First Germany GmbH für an den Teilnehmer gerichtete Informationen (z.B. Informationen über Weiterbildung, Rabattaktionen) mittels Post, Email oder SMS / MMS verarbeitet und genutzt werden.

 

Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.

 

 

 

2. Vertragsbedingungen für den Erwerb der Fitness-Trainer B- Lizenz (Fitness First Academy) und Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) im Rahmen des Personal Trainer Kurses von Fitness First

Vertragsbedingungen für  den Erwerb der Fitness-Trainer B- Lizenz (Fitness First Academy) und Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) im Rahmen des Personal Trainer Kurses von Fitness First

 

 

 

 

zwischen

 

 

der

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a

60314 Frankfurt am Main  

 

- Fitness First -

und

 

Ihnen

– nachstehend der "Teilnehmer" genannt –

 

für den Ausbildungsclub:                                                       

- nachstehend „Ausbildungsclub“ genannt -

 

 

I. Voraussetzungen für die Erlangung der Zertifikates

  1. Der Teilnehmer erhält die oben genannten Lizenzen, wenn und sobald die folgenden Voraussetzungen kumulativ erfüllt sind:
    • Bestehen der online Präsenzzulassungsaufgabe innerhalb der Vertragslaufzeit. Nach Bestehen der Präsenzzulassungsaufgabe kann eine Anmeldung zu einer Präsenzphase erfolgen.
    • Nachweis der Teilnahme an der 3-tägigen Präsenzphase zur Vertiefung der theoretisch erworbenen Kenntnisse und Vorbereitung auf die 1-tägige Prüfung. Nachweis der Teilnahme an der 4-tägigen Präsenzphase zur Vertiefung der theoretisch erworbenen Kenntnisse und Vorbereitung auf die 1-tägige Prüfung.
    • Teilnahme an der praktischen Prüfung und Bestehen der praktischen Prüfung.
    • Nachweis der 20 Stunden Praxiserfahrung für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) und Nachweis der 30 Stunden Praxiserfahrung für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) durch Übersendung des entsprechend ausgefüllten und von dem zuständigen PTFM (Personal Training & Fitness Manager, nachfolgend „PTFM“) unterzeichneten Nachweissheet über die Ableistung der 20 Stunden Praxiserfahrung für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) und unterzeichnetem Nachweissheet über die Ableistung der 30 Stunden Praxiserfahrung für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) an: ffa@fitnessfirst.de per Mail.
    • Zusendung der bearbeiteten Hausarbeit, d.h. das in den Online Schulungsunterlagen enthaltene Arbeitsbuch mit der darin enthaltenen Hausarbeit (Trainingsplanbeispiele) an ffa@fitnessfirst.de per Mail.
    • Die theoretische und praktische Prüfung erfolgen persönlich an einem Standort von Fitness First. Der Teilnehmer verpflichtet sich, sofern er den Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase nicht wahrnehmen konnte, spätestens einen darauffolgenden Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase wahrzunehmen.

Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder praktische Prüfung nicht bestehen, so hat der Teilnehmer für die Teilnahme an einer neuen Prüfung (theoretische und/oder praktische) jeweils 150,-- EUR zu zahlen, unabhängig davon, ob sich der Teilnehmer innerhalb der in nachfolgender Ziffer X. genannten Vertragslaufzeit befindet oder nicht.

  • Vollständige Zahlung der Gebühr gemäß nachfolgender Ziffer IV.
  1. Das Zertifikat wird dem Teilnehmer von Fitness First per E-Mail zugesandt. Für die Zusendung eines Originals muss der Teilnehmer das Porto in Höhe von 1,45 EUR bezahlen.

II. Leistungen von Fitness First

Um den praktischen Teil in dem Ausbildungsclub absolvieren zu können, stellt Fitness First dem Teilnehmer für diese Zeit jeweils eine Tageskarte aus. Der Teilnehmer darf diese Tageskarte sowie den Zugang zu dem Fitness First Fitnessclub nur nutzen, um den praktischen Teil zu absolvieren bzw. für den praktischen Teil zu trainieren.

III. Schulungsinhalt

  1. Der Teilnehmer hat verschiedene theoretische Module online und/oder im Ausbildungsclub zu absolvieren. Diese beinhalten unter anderem die folgenden Themen:
  • Grundlagen der Anatomie
  • Grundlagen der Trainingslehre
  • Trainingsmethodik & Trainingssteuerung
  • Grundlagen der Ernährungs­wissenschaften & Stoffwechselprozesse
  • Beratung & Verkauf
  • Kundenanalyse und Kommunikation
  • Funktionelle Anatomie & funktionelles Training
  • Mobilisation und Flexibilität
  • Testverfahren
  • Trainingsplanung und -durchführung bei speziellen Personengruppen
  • Krankheitsbilder und rehabilitative Maßnahmen
  • Tiefergehende Ernährungswissenschaft
  • Business Start Up und Mentales Coaching

Für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) sind 3 Präsenztage sowie 1 Prüfungstag für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) sind 4 Präsenztage sowie 1 Prüfungstag notwendig.

Fitness First behält sich vor, den Schulungsinhalt jederzeit anzupassen.

  1. Der praktische Teil der Trainerausbildung besteht aus 20 Stunden für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) und 30 Stunden für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) Hospitation in dem Ausbildungsclub. Die Durchführung des praktischen Teils wird durch den PTFM im Arbeitsbuch abgezeichnet.
  2. Beide Teile -  praktischer und theoretischer Teil - sind jeweils innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer IX. zu absolvieren.

IV. Gebühr/ Vertragsstrafe

  1. Die Gebühr für die jeweils 6-monatige Trainerausbildung zum Erwerb der Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) und Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) beträgt

2199,-- EUR inkl. jeweils gültiger Umsatzsteuer und ist bei Vertragsschluss fällig und in einer Summe zu leisten.

                                                                                         (nachfolgend die „Gebühr“)

  1. Für das Trainermanual zahlt der Teilnehmer bei Vertragsschluss eine Gebühr in Höhe von 50,- EUR für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) und für das Trainermanual für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) eine Gebühr in Höhe von 70,- EUR, insgesamt eine Gebühr in Höhe von 120,- EUR. Fitness First verzichtet auf diese Gebühr, wenn das Trainermanual nicht zur Verfügung gestellt werden kann.
  2. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung oder anteilige Rückerstattung der Gebühr für den Fall, dass er die in diesem Vertrag vereinbarten Leistungen nicht durchführt bzw. nicht in Anspruch nimmt und/oder der Erwerb der Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) und Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) aus vom Teilnehmer zu vertretenden Gründen nicht erfolgt. Nach Ablauf von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer X. wird der Zugangscode für die FFA Logins deaktiviert und ein Zugang ist nicht mehr möglich.
  3. Sollte der Teilnehmer seine Teilnahme an der jeweiligen Präsenz- und Prüfungsphase nicht spätestens 14 Tage vor Beginn der Präsenz- und Prüfungsphase unter ffa@fitnessfirst.de absagen, hat der Teilnehmer an Fitness First eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 150,-- EUR zu zahlen. Die Vertragsstrafe ist sofort fällig und im Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Weist der Teilnehmer eine gültige Bescheinigung (ärztliches Attest) vor, entfällt die zu zahlende Gebühr.
  4. Die gesetzlichen Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte des Teilnehmers sind ausgeschlossen, sofern sie nicht unstreitig sind oder rechtskräftig festgestellt wurden.

V. Technische Voraussetzungen der Onlineschulung und Nichtbestehen der Hausarbeit und/oder der Prüfung

  1. Der Teilnehmer erhält seine Zugangsdaten in der Regel nach 7 Tagen nach vollständiger Zahlung der Gebühr für den internen Lern- und Arbeitsbereich der Onlineschulung.
  2. Der Teilnehmer hat alle technischen Voraussetzungen der Onlineschulung (z.B. Internetzugang, Vorhandensein einer stabilen Internetverbindung, geeignete Hardware) auf eigene Kosten sicherzustellen.
  3. Sollte der Teilnehmer die Hausarbeit gemäß vorangehender Ziffer 1 nicht bestehen, so kann er diese nochmals kostenlos wiederholen. Sollte der Teilnehmer die Hausarbeit zweimal nicht bestehen, so kann der Teilnehmer die Hausarbeit ein drittes Mal wiederholen, gegen Zahlung einer Gebühr in Höhe von jeweils 50,-- EUR.
  4. Sollte der Teilnehmer nicht innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn die Prüfung für die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) erfolgreich absolvieren (entweder gar nicht absolviert oder nicht bestanden), so hat der Teilnehmer die Möglichkeit, auf Antrag und bei Zahlung einer Gebühr in Höhe von 499,-- EUR sich erneut zu einer weiteren 6-monatigen Trainerausbildung für den Erwerb der Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy)  anzumelden. Nach Eingang dieses Verlängerungsantrages per E-Mail an: ffa@fitnessfirst.de erhält der Teilnehmer einen neuen Zugangscode für die FFA Logins. Nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail ist die Zahlung des Betrages in Höhe von 499,-- EUR sofort fällig und in bar, per EC-Karte oder Kreditkarte in einem Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Nach Zahlung dieser ermäßigten Gebühr wird der Zugang zu der FFA wieder freigeschaltet. Gleiches gilt für das Nichtbestehen der Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy). Sollte der Teilnehmer nicht innerhalb von 6 Monaten nach der erfolgreichen Absolvierung der Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) die Prüfung für die Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy)  erfolgreich absolvieren (entweder gar nicht absolviert oder nicht bestanden), so hat der Teilnehmer die Möglichkeit, auf Antrag und bei Zahlung einer zusätzlichen ermäßigten Gebühr in Höhe von 499,-- EUR sich erneut zu einer weiteren 6-monatigen Trainerausbildung für den Erwerb der Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) anzumelden. Nach Eingang dieses Verlängerungsantrages per E-Mail an: ffa@fitnessfirst.de erhält der Teilnehmer einen neuen Zugangscode für die FFA Logins. Nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail ist die Zahlung des Betrages in Höhe von 499,-- EUR sofort fällig und in bar, per EC-Karte oder Kreditkarte in einem Fitness First Fitnessclub zu entrichten.

VI. Geheimhaltung/ Vertragsstrafe

  1. Die Zugangsdaten für die Schulungsinhalte der FFA auf der FFA-Plattform, die dem Teilnehmer nach Vertragsabschluss zugesendet werden, Passwörter und Nutzungsnamen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
  2. Dem Teilnehmer ist es untersagt, jegliche Inhalte der Onlineschulung zu veröffentlichen und/oder an Dritte weiterzugeben.
  3. Im Falle der unbefugten Weitergabe oder/und unbefugten Veröffentlichung der Passwörter, Nutzungsnamen, Inhalten der Onlineschulung hat der Teilnehmer eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 5.000,-- EUR für jeden Fall der unbefugten Weitergabe oder/und unbefugten Veröffentlichung an die Fitness First zu zahlen. Das Recht zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen bleibt unberührt.

VII. Schutzrechte

  1. Der Teilnehmer hat das Recht, die Inhalte der Schulung für seine persönlichen Zwecke zur Durchführung dieses Vertrages zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Der Teilnehmer darf keine Originale oder Kopien dieser Unterlagen - sei es entgeltlich oder unentgeltlich - an Dritte weitergeben, vermieten, verleihen oder in anderer Form Rechte abtreten.
  2. Die bereitgestellten Inhalte und Unterlagen sind durch Fitness First oder andere Lizenzgeber urheberrechtlich geschützt. Alle dadurch begründeten Rechte, insbesondere das des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung mit Hilfe der EDV oder ihrer Verbreitung in Computernetzen bleiben - auch auszugsweise - den Urhebern und Lizenzinhabern vorbehalten. Der Teilnehmer erhält keinerlei Eigentum oder Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten, Unterlagen und Programmen.

VIII. Haftung

  1. Fitness First ist um die Richtigkeit der an den Teilnehmer übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie um die Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang bemüht, kann diese jedoch nicht garantieren.
  2. Ansprüche des Teilnehmers gegen Fitness First wegen Unrichtigkeit der übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie wegen Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft, technischer Ausfälle oder sonstiger Unzulänglichkeiten sind aus­geschlossen. Von diesem Haftungsausschluss ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens Fitness First beruhen, als auch die Haftung für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten seitens Fitness First beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zum Erreichen des Vertragszwecks erforderlich sind und auf deren Einhaltung der Teilnehmer vertrauen darf.
  3. Der Teilnehmer hat die sich auf seinem Rechner befindenden Daten und Programme abzusichern, um einen Datenverlust oder eine Datenbeschädigung zu vermeiden.

IX. Datenschutzerklärung

  1. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten von der Fitness First Germany GmbH zum Zweck der Marktforschung und zu statistischen Zwecken gespeichert werden. Für die oben genannten Daten sind bei Fitness First Germany GmbH, Hanauer Landstraße 148 a, 60314 Frankfurt am Main zugriffsberechtigt.
  2. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen gegenüber Fitness First unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.

X. Laufzeit des Vertrages

1.           Vertragsbeginn ist der Abschlusstag, d.h. der Tag, an dem der Vertrag online abgeschlossen wurde (der „Vertragsbeginn“) und wird mit einer Laufzeit von 12 Monaten (6 Monate die Fitness-Trainer B-Lizenz (Fitness First Academy) und 6 Monate für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy)) geschlossen (nachfolgend die „Laufzeit“) und endet danach automatisch ohne dass es einer Kündigung durch eine Partei bedarf.

2.           Das Recht beider Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt unter anderem vor,

  • wenn sich der Teilnehmer grob vertragswidrig in Fitness First Fitnessclubs verhält, Pflichten aus dem Vertrag nicht erfüllt oder das haupt- oder nebenberufliche Anstellungsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und Fitness First außerordentlich gekündigt wurde und damit ein Festhalten am Vertrag für Fitness First unzumutbar ist.
  1. Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder die praktische Prüfung nicht bestehen, so ist Fitness First berechtigt, eine etwaig zwischen dem Teilnehmer und Fitness First bestehende Kooperationsvereinbarung für Personal Training ordentlich zu kündigen.
  2. Jede Kündigung bedarf der Textform.

XI. Schlussbestimmungen

  1. Dieser Vertrag nebst seinen Anlagen regelt den Vertragsgegenstand abschließend. Mündliche Neben­abreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und Er­gänzungen zu diesem Vertrag einschließlich dieser Schriftform­klausel bedürfen der Textform. Dasselbe gilt für sämtliche Erklärungen, die eine Partei nach diesem Vertrag schriftlich oder in Schriftform abzugeben hat.
  2. Ist eine der Bestimmungen des vorliegenden Vertrages unwirksam, so gelten die übrigen Bestimmungen des Vertrages weiter. Entsprechendes gilt, sofern dieser Vertrag eine Lücke aufweist.
  3. Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationaler Abkommen und zwischenstaatlicher Verträge. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit eine Gerichtsstandsvereinbarung zulässig ist, Frankfurt am Main.

 

 

 

 

XII. Widerrufsbelehrung

               Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a

60314 Frankfurt am Main

 

ffa@fitnessfirst.de 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

  • Erklärung

Der Teilnehmer erklärt, dass er darüber belehrt wurde, dass er vor Abgabe seiner Vertragserklärung für den Fall der vorzeitigen Lieferung der digitalen Inhalte auf die Rechtsfolge einer Wertersatzzahlungspflicht im Falle eines Widerrufes seiner Vertragserklärung hingewiesen wurde. Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass Fitness First vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Lieferung der digitalen Inhalte beginnt.

 

  • Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Werbung, der Marktforschung und zu statistischen Zwecken von der Fitness First Germany GmbH für an den Teilnehmer gerichtete Informationen (z.B. Informationen über Weiterbildung, Rabattaktionen) mittels Post, Email oder SMS / MMS verarbeitet und genutzt werden.

 

Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.

 

 

3. Vertragsbedingungen für den Erwerb der Fitness-Trainer A- Lizenz (Fitness First Academy) im Rahmen des Personal Trainer Kurses von Fitness First

 

Vertragsbedingungen für den Erwerb der Fitness-Trainer A- Lizenz (Fitness First Academy) im Rahmen des Personal Trainer Kurses von Fitness First

 

 

 

zwischen

 

 

 

der

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a,

60314 Frankfurt am Main

- Fitness First -

 

 

und

 

Ihnen

– nachstehend der "Teilnehmer" genannt –

 

für den Ausbildungsclub:                                                       

- nachstehend „Ausbildungsclub“ genannt -

 

 

 

 

 

 

 

 

I. Voraussetzungen für die Erlangung des Zertifikates

  1. Der Teilnehmer erhält die oben genannte Lizenz, wenn und sobald die folgenden Voraussetzungen kumulativ erfüllt sind:
    • Bestehen der online Präsenzzulassungsaufgabe innerhalb der Vertragslaufzeit. Nach Bestehen der Präsenzzulassungsaufgabe kann eine Anmeldung zu einer Präsenzphase erfolgen.
    • Nachweis der Teilnahme an der 4-tägigen Präsenzphase zur Vertiefung der theoretisch erworbenen Kenntnisse und Vorbereitung auf die 1-tägige Prüfung.
    • Teilnahme an der praktischen Prüfung und Bestehen der praktischen Prüfung.
    • Nachweis der 30 Stunden Praxiserfahrung durch Übersendung des entsprechend ausgefüllten und von dem zuständigen PTFM (Personal Training & Fitness Manager, nachfolgend „PTFM“) unterzeichneten Nachweises über die Ableistung der 30 Stunden Praxiserfahrung an: ffa@fitnessfirst.de per Mail.
    • Zusendung der bearbeiteten Hausarbeit, d.h. das in den Online Schulungsunterlagen enthaltene Arbeitsbuch mit der darin enthaltenen Hausarbeit (Trainingsplanbeispiele) an ffa@fitnessfirst.de per Mail.
  • Die theoretische und praktische Prüfung erfolgen persönlich an einem Standort von Fitness First. Der Teilnehmer verpflichtet sich, sofern er den Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase nicht wahrnehmen konnte, spätestens einen darauffolgenden Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase wahrzunehmen.

Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder praktische Prüfung nicht bestehen, so hat der Teilnehmer für die Teilnahme an einer neuen Prüfung (theoretische und/oder praktische) jeweils 150,-- EUR zu zahlen, unabhängig davon, ob sich der Teilnehmer innerhalb der in nachfolgender Ziffer IX. genannten Vertragslaufzeit befindet oder nicht.

  • Vollständige Zahlung der Gebühr gemäß nachfolgender Ziffer IV.
  1. Das Zertifikat wird dem Teilnehmer von Fitness First per E-Mail zugesandt. Für die Zusendung eines Originals muss der Teilnehmer das Porto in Höhe von 1,45 EUR bezahlen.

II. Leistungen von Fitness First

Um den praktischen Teil in dem Ausbildungsclub absolvieren zu können, stellt Fitness First dem Teilnehmer für diese Zeit jeweils eine Tageskarte aus. Der Teilnehmer darf diese Tageskarte sowie den Zugang zu dem Fitness First Fitnessclub nur nutzen, um den praktischen Teil zu absolvieren bzw. für den praktischen Teil zu trainieren.

III. Schulungsinhalt

  1. Der Teilnehmer hat verschiedene theoretische Module online und/oder im Ausbildungsclub zu absolvieren. Diese beinhalten unter anderem die folgenden Themen:
  • Kundenanalyse und Kommunikation
  • Funktionelle Anatomie & funktionelles Training
  • Mobilisation und Flexibilität
  • Testverfahren
  • Trainingsplanung und -durchführung bei speziellen Personengruppen
  • Krankheitsbilder und rehabilitative Maßnahmen
  • Tiefergehende Ernährungswissenschaft
  • Business Start Up und Mentales Coaching

Für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) sind 4 Präsenztage sowie 1 Prüfungstag notwendig.

Fitness First behält sich vor, den Schulungsinhalt jederzeit anzupassen.

  1. Der praktische Teil der Trainerausbildung besteht aus 30 Stunden Hospitation in dem Ausbildungsclub. Die Durchführung des praktischen Teils wird durch den PTFM im Arbeitsbuch abgezeichnet.
  2. Der praktische und theoretische Teil ist innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer X. zu absolvieren.

IV. Gebühr/ Vertragsstrafe

  1. Die Gebühr für die 6-monatige Trainerausbildung zum Erwerb der Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) beträgt

1499,-- EUR inkl. jeweils gültiger Umsatzsteuer und ist bei Vertragsschluss fällig und in einer Summe zu leisten.

                                                                                         (nachfolgend die „Gebühr“)

  1. Für das Trainermanual zahlt der Teilnehmer bei Vertragsschluss eine Gebühr in Höhe von 70,- EUR für die Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy). Fitness First verzichtet auf diese Gebühr, wenn das Trainermanual nicht zur Verfügung gestellt werden kann.
  2. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung oder anteilige Rückerstattung der Gebühr für den Fall, dass er die in diesem Vertrag vereinbarten Leistungen nicht durchführt bzw. nicht in Anspruch nimmt und/oder der Erwerb der Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) aus vom Teilnehmer zu vertretenden Gründen nicht erfolgt. Nach Ablauf von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer X. wird der Zugangscode für die FFA Logins deaktiviert und ein Zugang ist nicht mehr möglich.
  3. Sollte der Teilnehmer seine Teilnahme an der Präsenz- und Prüfungsphase nicht spätestens 14 Tage vor Beginn der Präsenz- und Prüfungsphase unter ffa@fitnessfirst.de absagen, hat der Teilnehmer an Fitness First eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 150,-- EUR zu zahlen. Die Vertragsstrafe ist sofort fällig und im Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Weist der Teilnehmer eine gültige Bescheinigung (ärztliches Attest) vor, entfällt die zu zahlende Gebühr.
  4. Die gesetzlichen Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte des Teilnehmers sind ausgeschlossen, sofern sie nicht unstreitig sind oder rechtskräftig festgestellt wurden.

V. Technische Voraussetzungen der Onlineschulung und Nichtbestehen der Hausarbeit und/oder der Prüfung

  1. Der Teilnehmer erhält seine Zugangsdaten in der Regel nach 7 Tagen nach vollständiger Zahlung der Gebühr für den internen Lern- und Arbeitsbereich der Onlineschulung.
  2. Der Teilnehmer hat alle technischen Voraussetzungen der Onlineschulung (z.B. Internetzugang, Vorhandensein einer stabilen Internetverbindung, geeignete Hardware) auf eigene Kosten sicherzustellen.
  3. Sollte der Teilnehmer die Hausarbeit nicht bestehen, so kann er diese nochmals kostenlos wiederholen. Sollte der Teilnehmer die Hausarbeit zweimal nicht bestehen, so kann der Teilnehmer die Hausarbeit ein drittes Mal wiederholen, gegen Zahlung einer Gebühr in Höhe von 50,-- EUR.
  4. Sollte der Teilnehmer nicht innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn die Prüfung erfolgreich absolvieren (entweder gar nicht absolviert oder nicht bestanden), so hat der Teilnehmer die Möglichkeit, auf Antrag und bei Zahlung einer Kursgebühr in Höhe von 499,-- EUR sich erneut zu einer weiteren 6-monatigen Trainerausbildung für den Erwerb der Fitness-Trainer A-Lizenz (Fitness First Academy) anzumelden. Nach Eingang dieses Verlängerungsantrages per E-Mail an: ffa@fitnessfirst.de erhält der Teilnehmer einen neuen Zugangscode für die FFA Logins. Nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail ist die Zahlung des Betrages in Höhe von 499,-- EUR sofort fällig und in bar, per EC-Karte oder Kreditkarte in einem Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Nach Zahlung der hälftigen Gebühr wird der Zugang zu der FFA wieder freigeschaltet.

 

VI. Geheimhaltung/ Vertragsstrafe

  1. Die Zugangsdaten für die Schulungsinhalte der FFA auf der FFA-Plattform, die dem Teilnehmer nach Vertragsabschluss zugesendet werden, Passwörter und Nutzungsnamen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
  2. Dem Teilnehmer ist es untersagt, jegliche Inhalte der Onlineschulung zu veröffentlichen und/oder an Dritte weiterzugeben.
  3. Im Falle der unbefugten Weitergabe oder/und unbefugten Veröffentlichung der Passwörter, Nutzungsnamen, Inhalten der Onlineschulung hat der Teilnehmer eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 5.000,-- EUR für jeden Fall der unbefugten Weitergabe oder/und unbefugten Veröffentlichung an die Fitness First zu zahlen. Das Recht zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen bleibt unberührt.

VII. Schutzrechte

  1. Der Teilnehmer hat das Recht, die Inhalte der Schulung für seine persönlichen Zwecke zur Durchführung dieses Vertrages zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Der Teilnehmer darf keine Originale oder Kopien dieser Unterlagen - sei es entgeltlich oder unentgeltlich - an Dritte weitergeben, vermieten, verleihen oder in anderer Form Rechte abtreten.
  2. Die bereitgestellten Inhalte und Unterlagen sind durch Fitness First oder andere Lizenzgeber urheberrechtlich geschützt. Alle dadurch begründeten Rechte, insbesondere das des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung mit Hilfe der EDV oder ihrer Verbreitung in Computernetzen bleiben - auch auszugsweise - den Urhebern und Lizenzinhabern vorbehalten. Der Teilnehmer erhält keinerlei Eigentum oder Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten, Unterlagen und Programmen.

VIII. Haftung

  1. Fitness First ist um die Richtigkeit der an den Teilnehmer übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie um die Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang bemüht, kann diese jedoch nicht garantieren.
  2. Ansprüche des Teilnehmers gegen Fitness First wegen Unrichtigkeit der übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie wegen Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft, technischer Ausfälle oder sonstiger Unzulänglichkeiten sind aus­geschlossen. Von diesem Haftungsausschluss ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens Fitness First beruhen, als auch die Haftung für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten seitens Fitness First beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zum Erreichen des Vertragszwecks erforderlich sind und auf deren Einhaltung der Teilnehmer vertrauen darf.
  3. Der Teilnehmer hat die sich auf seinem Rechner befindlichen Daten und Programme abzusichern, um einen Datenverlust oder eine Datenbeschädigung zu vermeiden.

IX. Datenschutzerklärung

  1. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten von der Fitness First Germany GmbH zum Zweck der Marktforschung und zu statistischen Zwecken gespeichert werden. Für die oben genannten Daten sind bei Fitness First Germany GmbH, Hanauer Landstraße 148 a, 60314 Frankfurt am Main zugriffsberechtigt.
  2. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen gegenüber Fitness First unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.

X. Laufzeit des Vertrages

1.           Vertragsbeginn ist der Abschlusstag, d.h. der Tag, an dem der Vertrag online abgeschlossen wurde (der „Vertragsbeginn“) und wird mit einer Laufzeit von 6 Monaten geschlossen (nachfolgend die „Laufzeit“) und endet danach automatisch ohne dass es einer Kündigung durch eine Partei bedarf.

2.           Das Recht beider Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt unter anderem vor,

  • wenn sich der Teilnehmer grob vertragswidrig in Fitness First Fitnessclubs verhält, Pflichten aus dem Vertrag nicht erfüllt oder das haupt- oder nebenberufliche Anstellungsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und Fitness First außerordentlich gekündigt wurde und damit ein Festhalten am Vertrag für Fitness First unzumutbar ist.
  1. Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder die praktische Prüfung nicht bestehen, so ist Fitness First berechtigt, eine etwaig zwischen dem Teilnehmer und Fitness First bestehende Kooperationsvereinbarung für Personal Training ordentlich zu kündigen.
  2. Jede Kündigung bedarf der Textform.

XI. Schlussbestimmungen

  1. Dieser Vertrag nebst seinen Anlagen regelt den Vertragsgegenstand abschließend. Mündliche Neben­abreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und Er­gänzungen zu diesem Vertrag einschließlich dieser Schriftform­klausel bedürfen der Textform. Dasselbe gilt für sämtliche Erklärungen, die eine Partei nach diesem Vertrag schriftlich oder in Schriftform abzugeben hat.
  2. Ist eine der Bestimmungen des vorliegenden Vertrages unwirksam, so gelten die übrigen Bestimmungen des Vertrages weiter. Entsprechendes gilt, sofern dieser Vertrag eine Lücke aufweist.
  3. Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationaler Abkommen und zwischenstaatlicher Verträge. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit eine Gerichtsstandsvereinbarung zulässig ist, Frankfurt am Main.

 

XII. Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a

60314 Frankfurt am Main

 

E-Mail: ffa@fitnessfirst.de  

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

  • Erklärung

Der Teilnehmer erklärt, dass er darüber belehrt wurde, dass er vor Abgabe seiner Vertragserklärung für den Fall der vorzeitigen Lieferung der digitalen Inhalte auf die Rechtsfolge einer Wertersatzzahlungspflicht im Falle eines Widerrufes seiner Vertragserklärung hingewiesen wurde. Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass Fitness First vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Lieferung der digitalen Inhalte beginnt.

 

  • Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Werbung, der Marktforschung und zu statistischen Zwecken von der Fitness First Germany GmbH für an den Teilnehmer gerichtete Informationen (z.B. Informationen über Weiterbildung, Rabattaktionen) mittels Post, Email oder SMS / MMS verarbeitet und genutzt werden.

 

Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.

 

 

 

4. Vertragsbedingungen für den Erwerb der Fitness-Trainer Group Fitness B- Lizenz (Fitness First Academy) im Rahmen des Personal Trainer Kurses von Fitness First

 

Vertragsbedingungen für den Erwerb der Group-Fitness-B- Lizenz bei der Fitness First Academy von Fitness First

 

zwischen

 

 

 

der

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a,

60314 Frankfurt am Main

- Fitness First -

 

 

und

 

Ihnen

 

nachstehend der "Teilnehmer" genannt –

 

für den Ausbildungsstandort:                                                 

- nachstehend „Ausbildungsstandort“ genannt –

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I. Voraussetzungen für die Erlangung des Zertifikates

1.         Der Teilnehmer erhält die oben genannte Lizenz, wenn und sobald die folgenden Voraussetzungen kumulativ erfüllt sind:

    • Bestehen der online Präsenzzulassungsaufgabe innerhalb der Vertragslaufzeit. Nach Bestehen der Präsenzzulassungsaufgabe kann eine Anmeldung zu einer Präsenzphase erfolgen.
    • Nachweis der Teilnahme an der 2x3-tägigen Praxis-Präsenzphase zur Vertiefung der theoretisch erworbenen Kenntnisse, zur praktischen Schulung und Vorbereitung auf die 1-tägige Prüfung.
    • Teilnahme an der praktischen und theoretischen Prüfung und Bestehen der praktischen und theoretischen Prüfung.
    • Nachweis der 20 Stunden Hospitation durch Übersendung des entsprechend ausgefüllten und von dem zuständigen GFK/GTS (Group Fitness Koordinator oder Group Training Supervisor) unterzeichneten Nachweises über die Ableistung der 20 Stunden Hospitation an ffa@fitnessfirst.de per Mail.
    • Zusendung der bearbeiteten Hausarbeit, d.h. die in den Online Schulungsunterlagen enthaltene Vorlage zum Erstellen von Stundenbildern mit der darin enthaltenen Hausarbeit (Drei Stundenbilder) an ffa@fitnessfirst.de per Mail.
  • Die theoretische und praktische Prüfung erfolgen persönlich an einem Standort von Fitness First. Der Teilnehmer verpflichtet sich, sofern er den Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase nicht wahrnehmen konnte, spätestens einen darauffolgenden Anmeldetermin zur Präsenz- und Prüfungsphase wahrzunehmen.

Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder praktische Prüfung nicht bestehen, so hat der Teilnehmer für die Teilnahme an einer neuen Prüfung (theoretische und/oder praktische) jeweils 150,-- EUR zu zahlen, unabhängig davon, ob sich der Teilnehmer innerhalb der in nachfolgender Ziffer X. genannten Vertragslaufzeit befindet oder nicht.

  • Vollständige Zahlung der Gebühr gemäß nachfolgender Ziffer IV.

2.         Das Zertifikat wird dem Teilnehmer von Fitness First per E-Mail zugesandt. Für die Zusendung eines Originals muss der Teilnehmer das Porto in Höhe von 1,45 EUR bezahlen.

II. Leistungen von Fitness First

Um die Hospitationen am Ausbildungsstandort absolvieren zu können, stellt Fitness First dem Teilnehmer für diese Zeit jeweils eine Tageskarte für den besuchten Fitness First Club aus. Der Teilnehmer darf diese Tageskarte sowie den Zugang zu dem Fitness First Fitnessclub nur nutzen, um die Hospitationen zu absolvieren.

III. Schulungsinhalt

1.         Der Teilnehmer hat verschiedene theoretische Module online und/oder am Ausbildungsstandort zu absolvieren. Diese beinhalten u.a. die folgenden Themen:

  • Grundlagen der Anatomie inkl. myofaszialer Linien
  • Stoffwechselprozesse des menschlichen Körpers
  • Grundlagen der Trainingslehre
  • Trainingsmethoden im Group Fitness
  • Methodik und Didaktik im Group Fitness
  • Musikschulung und Einsatzmöglichkeiten von Musik
  • Coaching und Motivation von Gruppen
  • Stundenaufbau von Toning-, Functional Training- und Cardiokursen
  • Kennenlernen von Group-Fitness Übungen und Bewegungen

Für die Group-Fitness B-Lizenz (Fitness First Academy) sind 2x 3 Präsenztage sowie 1 Prüfungstag notwendig.

Fitness First behält sich vor, den Schulungsinhalt jederzeit anzupassen.

2.         Der praktische Teil der Group Fitness Ausbildung besteht aus 20 Stunden Hospitation am Ausbildungsstandort, sowie den Präsenzphasen Der Ausbildungsstandort und der Club der Präsenzphase kann unterschiedlich sein. Die Durchführung der Hospitationen wird durch den GFK/GTS im abgezeichnet.

3.            Der praktische und theoretische Teil ist innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer X. zu absolvieren. Für alle Anmeldungen bis zum 1.11.2018 gilt ab dem 1.11.2018 die 6-Monats-Frist.

IV. Gebühr/ Vertragsstrafe

1.            Die Gebühr für die 6-monatige Trainerausbildung zum Erwerb der Group-Fitness B-Lizenz (Fitness First Academy) beträgt

999,-- EUR inkl. jeweils gültiger Umsatzsteuer und ist bei Vertragsschluss fällig und in einer Summe zu leisten.

                                                               (nachfolgend die „Gebühr“)

2.            Optional kann der Teilnehmer die Unterlagen als Printversion bestellen.  Für diese  Unterlagen zahlt der Teilnehmer bei Vertragsschluss eine Gebühr in Höhe von 50,- EUR. Fitness First verzichtet auf diese Gebühr, wenn das Trainermanual nicht zur Verfügung gestellt werden kann. Die Unterlagen stehen als pdf ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

3.            Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung oder anteilige Rückerstattung der Gebühr für den Fall, dass er die in diesem Vertrag vereinbarten Leistungen nicht durchführt bzw. nicht in Anspruch nimmt und/oder der Erwerb der Group Fitness B-Lizenz (Fitness First Academy) aus vom Teilnehmer zu vertretenden Gründen nicht erfolgt. Nach Ablauf von 6 Monaten nach Vertragsbeginn gemäß nachfolgender Ziffer X. wird der Zugangscode für die FFA Logins deaktiviert und ein Zugang ist nicht mehr möglich.

4.            Sollte der Teilnehmer seine Teilnahme an der Präsenz- und Prüfungsphase nicht spätestens 14 Tage vor Beginn der Präsenz- und Prüfungsphase unter ffa@fitnessfirst.de absagen, hat der Teilnehmer an Fitness First eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 150,-- EUR zu zahlen. Die Vertragsstrafe ist sofort fällig und im Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Weist der Teilnehmer eine gültige Bescheinigung (ärztliches Attest) vor, entfällt die zu zahlende Gebühr.

5.            Die gesetzlichen Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte des Teilnehmers sind ausgeschlossen, sofern sie nicht unstreitig sind oder rechtskräftig festgestellt wurden.

V. Technische Voraussetzungen der Onlineschulungund Nichtbestehen der Hausarbeit und/oder der Prüfung

  1. Der Teilnehmer erhält seine Zugangsdaten in der Regel nach 7 Tagen nach vollständiger Zahlung der Gebühr für den internen Lern- und Arbeitsbereich der Onlineschulung.
  2. Der Teilnehmer hat alle technischen Voraussetzungen der Onlineschulung (z.B. Internetzugang, Vorhandensein einer stabilen Internetverbindung, geeignete Hardware) auf eigene Kosten sicherzustellen.

Sollte der Teilnehmer nicht innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsbeginn die Prüfung erfolgreich absolvieren (entweder gar nicht absolviert oder nicht bestanden), so hat der Teilnehmer die Möglichkeit, auf Antrag und bei Zahlung der hälftigen Kursgebühr in Höhe von 499,-- EUR sich erneut zu einer weiteren 6-monatigen Trainerausbildung für den Erwerb der Group-FitnessB-Lizenz (Fitness First Academy) anzumelden. Nach Eingang dieses Verlängerungsantrages per E-Mail an: ffa@fitnessfirst.de erhält der Teilnehmer einen neuen Zugangscode für die FFA Logins. Nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail ist die Zahlung des Betrages in Höhe von 499,-- EUR sofort fällig und in bar, per EC-Karte oder Kreditkarte in einem Fitness First Fitnessclub zu entrichten. Nach Zahlung der hälftigen Gebühr wird der Zugang zu der FFA wieder freigeschaltet. Möchte der Teilnehmer lediglich die Prüfung wiederholen, so hat der Teilnehmer für die Teilnahme an einer neuen Prüfung (theoretische und/oder praktische) jeweils 150,-- EUR zu zahlen, unabhängig davon, ob sich der Teilnehmer innerhalb der in nachfolgender Ziffer X. genannten Vertragslaufzeit befindet oder nicht.

  1.  

 

VI. Geheimhaltung/ Vertragsstrafe

  1. Die Zugangsdaten für die Schulungsinhalte der FFA auf der FFA-Plattform, die dem Teilnehmer nach Vertragsabschluss zugesendet werden, Passwörter und Nutzungsnamen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
  2. Dem Teilnehmer ist es untersagt, jegliche Inhalte der Onlineschulung zu veröffentlichen und/oder an Dritte weiterzugeben.
  3. Im Falle der unbefugten Weitergabe oder/und der unbefugten Veröffentlichung der Passwörter, Nutzungsnamen, Inhalten der Onlineschulung hat der Teilnehmer eine verschuldensabhängige Vertragsstrafe in Höhe von 5.000,-- EUR für jeden Fall der unbefugten Weitergabe oder/und unbefugten Veröffentlichung an Fitness First zu zahlen. Das Recht zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen bleibt unberührt.

VII. Schutzrechte

    1. Der Teilnehmer hat das Recht, die Inhalte der Schulung für seine persönlichen Zwecke zur Durchführung dieses Vertrages zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Der Teilnehmer darf keine Originale oder Kopien dieser Unterlagen - sei es entgeltlich oder unentgeltlich - an Dritte weitergeben, vermieten, verleihen oder in anderer Form Rechte abtreten.
    2. Die bereitgestellten Inhalte und Unterlagen sind durch Fitness First oder andere Lizenzgeber urheberrechtlich geschützt. Alle dadurch begründeten Rechte, insbesondere das des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung mit Hilfe der EDV oder ihrer Verbreitung in Computernetzen bleiben - auch auszugsweise - den Urhebern und Lizenzinhabern vorbehalten. Der Teilnehmer erhält keinerlei Eigentum oder Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten, Unterlagen und Programmen.

VIII. Haftung

1.            Fitness First ist um die Richtigkeit der an den Teilnehmer übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie um die Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang bemüht, kann diese jedoch nicht garantieren.

2.            Ansprüche des Teilnehmers gegen Fitness First wegen Unrichtigkeit der übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie wegen Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft, technischer Ausfälle oder sonstiger Unzulänglichkeiten sind aus­geschlossen. Von diesem Haftungsausschluss ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens Fitness First beruhen, als auch die Haftung für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten seitens Fitness First beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zum Erreichen des Vertragszwecks erforderlich ist und auf deren Einhaltung der Teilnehmer vertrauen darf.

    1. Der Teilnehmer hat die sich auf seinem Rechner befindenden Daten und Programme abzusichern, um einen Datenverlust oder eine Datenbeschädigung zu vermeiden.

IX. Datenschutzerklärung

    1. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten von der Fitness First Germany GmbHzum Zweck der Marktforschung und zu statistischen Zwecken gespeichert werden. Für die oben genannten Daten sind bei Fitness First Germany GmbH, Hanauer Landstraße 148 a, 60314 Frankfurt am Main zugriffsberechtigt.
    2. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen gegenüber Fitness First  unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.

X. Laufzeit des Vertrages

1.            Vertragsbeginn ist der Abschlusstag, d.h. der Tag, an dem der Vertrag online abgeschlossen wurde (der „Vertragsbeginn“) und wird mit einer Laufzeit von 6 Monaten geschlossen (nachfolgend die „Laufzeit“) und endet danach automatisch ohne dass es einer Kündigung durch eine Partei bedarf.

2.            Das Recht beider Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt unter anderem vor,

  • wenn sich der Teilnehmer grob vertragswidrig in Fitness First Fitnessclubs verhält, Pflichten aus dem Vertrag nicht erfüllt oder das haupt- oder nebenberufliche Anstellungsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und Fitness First außerordentlich gekündigt wurde und damit ein Festhalten am Vertrag für Fitness First unzumutbar ist.
    1. Sollte der Teilnehmer die theoretische und/oder die praktische Prüfung nicht bestehen, so ist Fitness First berechtigt, eine etwaig zwischen dem Teilnehmer und Fitness First bestehende Kooperationsvereinbarung für Personal Training ordentlich zu kündigen.
    2. Jede Kündigung bedarf der Textform.

XI. Schlussbestimmungen

  1. Dieser Vertrag nebst seinen Anlagen regelt den Vertragsgegenstand abschließend. Mündliche Neben­abreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und Er­gänzungen zu diesem Vertrag einschließlich dieser Schriftform­klausel bedürfen der Textform. Dasselbe gilt für sämtliche Erklärungen, die eine Partei nach diesem Vertrag schriftlich oder in Schriftform abzugeben hat.
  2. Ist eine der Bestimmungen des vorliegenden Vertrages unwirksam, so gelten die übrigen Bestimmungen des Vertrages weiter. Entsprechendes gilt, sofern dieser Vertrag eine Lücke aufweist.
  3. Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationaler Abkommen und zwischenstaatlicher Verträge. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit eine Gerichtsstandsvereinbarung zulässig ist, Frankfurt am Main.

 

 

 

XII. Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a

60314 Frankfurt am Main

 

E-Mail: ffa@fitnessfirst.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

  • Erklärung

Der Teilnehmer erklärt, dass er darüber belehrt wurde, dass er vor Abgabe seiner Vertragserklärung für den Fall der vorzeitigen Lieferung der digitalen Inhalte auf die Rechtsfolge einer Wertersatzzahlungspflicht im Falle eines Widerrufes seiner Vertragserklärung hingewiesen wurde. Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass Fitness First vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Lieferung der digitalen Inhalte beginnt.

 

  • Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Werbung, der Marktforschung und zu statistischen Zwecken von der Fitness First Germany GmbH für an den Teilnehmer gerichtete Informationen (z.B. Informationen über Weiterbildung, Rabattaktionen) mittels Post, Email oder SMS / MMS verarbeitet und genutzt werden.

 

Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit unterdatenschutz@fitnessfirst.dewiderrufen.

5. Geltung und Durchsetzung der Hausordnung

Unsere Mitarbeiter sind befugt, Ihnen im Einzelfall Weisungen zu erteilen, soweit dies erforderlich ist, um das Hausrecht von Fitness First und insbesondere die Regeln der im Club aushängenden Hausordnung durchzusetzen.

 

6. Haftung

Wir schließen jede Haftung für Ihre Schäden und für Schäden des von Ihnen benannten Nutzers oder von Ihnen mitgebrachter Besucher einschließlich des Verlustes von Wertgegenständen aus, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist. Von diesem Haftungsausschluss ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens Fitness First beruhen, als auch die Haftung für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten seitens Fitness First beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zum Erreichen des Vertragszwecks erforderlich sind und auf deren Einhaltung Sie vertrauen dürfen.

7. Datenschutz

Fitness First erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten, die sie
unmittelbar von Ihnen oder über die Nutzung ihrer Einrichtungen wie auch ihrer Internetseiten und der Internetseiten der Fitness First Academy erhält. Fitness First nutzt diese Informationen über Sie oder den von Ihnen benannten Nutzer des Vertrages, um die Kundenbeziehung mit Ihnen oder dem Nutzer zu gestalten und auch andere eigene Produkte und Services von Fitness First oder den Partnern der Fitness First Academy
anzubieten. 
Zugang zu den gespeicherten Daten haben nur Fitness First, sowie mit der Vertragsdurchführung und Forderungseinziehung beauftragte Unternehmen, wobei auch die Datenweitergabe an Inkasso-Unternehmen im Fall der Abtretung einer fälligen Forderung erfasst wird.

Dienstleister

Wir beauftragen andere Unternehmen und Einzelpersonen mit der Erfüllung von Aufgaben für uns. Beispiele sind u. a. Paketlieferung, Sendung von Briefen oder E-Mails, die Analyse unserer Datenbanken, Werbemaßnahmen (einschließlich der Zur-Verfügung-Stellung von Suchergebnissen und Links), Abwicklung von Zahlungen (Wirecard, Kreditkarte, Paypal, Lastschriftverfahren und Rechnungskauf) sowie Kundenservice. Diese Dienstleister haben Zugang zu persönlichen Informationen, die zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt werden. Sie dürfen diese jedoch nicht zu anderen Zwecken verwenden. Darüber hinaus sind sie verpflichtet, die Informationen gemäß dieser Datenschutzerklärung sowie den einschlägigen Datenschutzgesetzen zu behandeln.

Eine hierüber hinausgehende Übermittlung an Dritte findet nicht statt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter www.fitnessfirst.de/Datenschutz.

8. Vertragsänderungen

Fitness First ist berechtigt, den Vertragsinhalt einseitig zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist, oder die Änderungen oder Ergänzungen ausschließlich zu Ihrem Vorteil sind. In allen übrigen Fällen ist eine einseitige Änderung oder Ergänzung der Leistungen und des Vertrags und dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nur zulässig, wenn diese für Sie unter Berücksichtigung der Interessen von Fitness First zumutbar ist. Zumutbar sind im Allgemeinen solche Änderungen, die aufgrund von nachträglich auftretenden Umständen erfolgen, die bei Vertragsschluss für keine Vertragspartei vorhersehbar waren. Fitness First wird Ihnen in diesen Fällen eine Änderung oder Ergänzung schriftlich oder per E-Mail wenigstens vier Wochen vor deren Inkrafttreten mitteilen („Änderungsmitteilung“). Sie können einer solchen Änderung oder Ergänzung binnen einer Frist von vier Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung in Textform (§ 126b BGB), z.B. schriftlich oder per E-Mail gegenüber Fitness First Germany GmbH, Hanauer Landstraße 148a, 60314 Frankfurt, aenderungsservice@fitnessfirst.de widersprechen. Im Falle eines unterlassenen Widerspruchs werden die Änderungen oder Ergänzungen wirksam. Auf die Rechtsfolgen eines unterlassenen Widerspruchs wird Fitness First Sie in der Änderungsmitteilung besonders hinweisen.

Fitness First Germany GmbH • Hanauer Landstr. 148a • 60314 Frankfurt am Main • Sitz und Registergericht: Frankfurt HRB-Nr. 30512 Gläubiger-ID: DE42ZZZ00000009786 • IBAN: DE32 3003 0880 0600 7900 05 • BIC: TUBDDEDDXXX

AGB 45 – Stand 25. Oktober 2016

9. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Fitness First Germany GmbH

Hanauer Landstraße 148 a

60314 Frankfurt am Main

 

ffa@fitnessfirst.de 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

10. Wertersatzzahlungspflicht im Rahmen des Widerrufsrechts

Erklärung

Der Teilnehmer erklärt, dass er darüber belehrt wurde, dass er vor Abgabe seiner Vertragserklärung für den Fall der vorzeitigen Lieferung der digitalen Inhalte auf die Rechtsfolge einer Wertersatzzahlungspflicht im Falle eines Widerrufes seiner Vertragserklärung hingewiesen wurde. Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass Fitness First vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Lieferung der digitalen Inhalte beginnt.

11. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Einwilligung

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die von ihm angegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Werbung, der Marktforschung und zu statistischen Zwecken von der Fitness First Germany GmbH für an den Teilnehmer gerichtete Informationen (z.B. Informationen über Weiterbildung, Rabattaktionen) mittels Post, Email oder SMS / MMS verarbeitet und genutzt werden.

 

Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit unter datenschutz@fitnessfirst.de widerrufen.